Der Landkreis Rottal-Inn hat im Jahr 2021 eine Drohne beschafft und bei der Feuerwehr Pfarrkirchen stationiert. Die Feuerwehr Pfarrkirchen verfügt derzeit über acht ausgebildete Piloten (A2 EU Drohnenführerschein).

Die Drohne dient im Einsatz u.a. 

  • Personensuchen (Land / Wasser)
  • Erkundungsflüge (ABC Einsatz)

  • Rauchausbreitungen lokalisieren

  • Suche nach Glutnestern (Flächenbrände, Industrieanlagen)

  • Aufklärungsflüge von schwierigem Gelände (Waldbrand)

  • Zusätzliche Möglichkeit der Erkundung bei unübersichtlichen Lagen

Ausstattung der Drohneneinheit:

  • Drohne Firma Yuneec H520

  • 2 Fernbedienungen (Flugbetrieb / Steuerung Kamera)

  • 4 Ersatz Akkus (Flugzeit ca. 100 Minuten)

  • 20 Megapixel Kamera

  • Wärme und Restlichtkamera

  •  Ein programmierbares Sonar-Kollisionsgerät lässt die Drohne automatisch stoppen, wenn sie auf Hindernisse zufliegt.

  • Positionsleuchten an den „Armen“

  • Externer Bildschirm zur Bild und Videoübertragung

  • Die maximale Steighöhe beträgt 100 Meter

  • Nachtflugtauglichkeit

Die Drohne ist im Modul Messen integriert.

 


Bei der Feuerwehr Pfarrkirchen ist das Modul Messen des Landkreises Rottal-Inn stationiert. Es besteht aus dem CBRN-ErkKW und unserem Mehrzweckfahrzeug (FU). Zusätzlich zu diesen beiden Fahrzeugen werden mit dem Modul Messen der Fachkreisbrandmeister ABC 1/3 und der Kreisbrandmeister 5/1 alarmiert.
Das Modul Messen wird ab dem Brandstichwort B4 automatisch mitalarmiert, ansonsten nach Anforderung des Einsatzleiters.