Rauchentwicklung im Gebäude - Personen in Gefahr

Beim Öffnen der Haustüre bemerkten die Bewohner eines Gebäudes eine starke Rauchentwicklung im Gebäude. Sofort schlossen sie die Tür wieder in verständigten über Notruf die Integrierte Leitstelle in Passau. Von dort wurde Alarm nach Stichwort " B3 Person # Rauchentwicklung im Gebäude # Personen in Gefahr".

Bei Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzadresse konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Umgehend wurde ein Innenangriff unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr vorbereitet. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung von einem naheliegenden Hydranten aufgebaut. Die Drehleiter der Feuerwehr Pfarrkirchen wurde vor dem Gebäude in Stellung gebracht. Vom Hilfeleistungslöschfahrzeug ging ein weiterer Trupp unter Atemschutz in den Innenangriff mit vor. Über unser Löschfahrzeug wurde die Wasserversorgung der Drehleiter sicher gestellt.
Von den Kameraden der Feuerwehr Schalldorf wurde eine weitere Wasserversorgung von einem weiter entfernten Hydranten aufgebaut.

Nach kurzer Zeit kam von den Angriffstrupps die Rückmeldung, dass der Brand gelöscht wurde. Anschließend wurden die verbrannten Einrichtungsgegenstände aus dem Gebäude getragen. Im weiteren Verlauf wurden beide Wohnungen mittels Überdrucklüfter entraucht. Der vom Brand betroffene Bereich wurde regelmäßig auf Glutnester und erhöhte Temperaturen kontrolliert.

Nach längerer Belüftung konnte der Einsatz beendet, und das Gebäude an die Eigentümer übergeben werden.

Die Beamten der Polizei Pfarrkirchen haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Rettungsdienst des BRK stand während des Einsatzes in Bereitstellung, musste glücklicherweise nicht eingreifen, da es keine Personenschäden gab.

Einsatzart
Einsatzort
Thurnstein; Gemeinde Postmünster
Einsatzbeginn
05.12.2021 15:31
Unterstützung

FF Postmünster ,

FF Schalldorf,

KBI Eichlseder ,

KBM 5/1 ,

RTW - Rettungswagen BRK,

Notarzt,

Einsatzleiter Rettungsdienst,

Polizei Pfarrkirchen

zurück zur Liste