Chlorgasaustritt

Über Notruf wurde die Integrierte Leitstelle in Passau verständigt, dass aus einem Technikraum der Rottal Terme Chlorgas austritt. Daraufhin wurde Alarm nach Stichwort " ABC THL Gefahrstoffaustritt im Gebäude" ausgelöst.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzadresse konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Die örtlich zuständige Feuerwehr Bad Birnbach fuhr die Einsatzstelle direkt an und startete die ersten Maßnahmen, der Gefahrenbereich wurde abgesperrt, die Erkundung fortgeführt, sowie Einsatzkräfte mit Chemikalienschutzanzügen (CSA) ausgerüstet.
Für alle weiteren, alarmierten Einsatzkräfte wurde ein Bereitstellungsraum am Bauhof Bad Birnbach eingerichtet. Das heißt, die Einheiten wurden dort gesammelt und nach Bedarf an die Einsatzstelle beordert.
Von der Mannschaft des Kater Rottal-Inn 12/1 wurde nach deren Eintreffen eine Einsatzleitung eingerichtet, die Einsatzleitung übernahm Kreisbrandrat René Lippeck.

Im weiteren Verlauf gingen nacheinander mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Birnbach und Pfarrkirchen unter CSA, in den betroffenen Bereich vor. CASTräger der Feuerwehr Eggenfelden standen in Bereitstellung. Hier galt es den Gasaustritt zunächst zu stoppen, sowie das Leck zu suchen.
Parallel dazu wurden von den Einsatzkräften des Modul Messen der Feuerwehr Pfarrkirchen kontinuierlich Messungen im Außenbereich vorgenommen. Um mögliches, weiteres austretendes Gas niederschlagen zu können, wurden ein Überdrucklüfter mit Wassernebel, sowie ein Atemschutztrupp mit einem Strahlrohr im Bereich des Einganges zum Technikraum platziert.
Von der Feuerwehr Triftern wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet. Hier wurden alle CSA-Trupps nach dem Einsatz dekontaminiert = gereinigt. Dabei wurden die Chemikalienschutzanzüge auch ausgezogen und in Säcke verpackt. Von der Feuerwehr Eggenfelden wurde ein weiteres Belüftungsgerät eingesetzt.

Nach einiger Zeit zeigten die ergriffenen Maßnahmen Wirkung. Das heißt, das Leck an einer Chlorgasflasche konnte gefunden und abgedichtet werden.

Abschließend wurden sowohl im Außen-/sowie auch im Innenbereich Messungen durchgeführt. Nachdem dabei keine Chlorgaskonzentration mehr festgestellt werden konnte, konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzkräfte in ihre Gerätehäuser abrücken.


Während des gesamten Einsatzes standen starke Kräfte des Rettungsdienstes zur Absicherung in Bereitstellung. Zum Glück mussten sie nicht tätig werden, es gab keine Verletzten. Die Beamten der Polizei Pfarrkirchen waren ebenfalls vor Ort. Ebenso waren die Bürgermeisterin des Marktes Bad Birnbach, sowie Vertreter der Rottal Terme vor Ort.

Einsatzart
Einsatzort
Prof. Drexel Straße; Markt Bad Birnbach
Einsatzbeginn
30.07.2021 05:28
Presseberichte
Unterstützung

FF Bad Birnbach ,

FF Eggenfelden ,

FF Kirchdorf,

FF Simbach am Inn,

FF Tann ,

FF Triftern ,

FF Wittibreut,

UG ÖEL LKR Rottal-Inn ,

KBR Lippeck ,

KBI Eichlseder ,

KBM 1/3 ,

KBM 5/1 ,

KBM 5/2 ,

KBM 5/3 ,

KBM 5/4 ,

RTW - Rettungswagen BRK,

Notarzt,

Einsatzleiter Rettungsdienst,

Leitender Notarzt,

Polizei Pfarrkirchen

zurück zur Liste