Am Freitag den 05.08.2016 machte die BR Radltour auf ihrer 6. Etappe von Vilshofen nach Burghausen Halt zur Mittagspause in Pfarrkirchen.

Aufgrund der schlechten Wetterprognosen, die sich auch bestätigten, musste die geplante Veranstaltung vom Stadtplatz ins Feuerwehrhaus Pfarrkirchen verlegt werde. Innerhalb kürzester Zeit wurden die Fahrzeughallen geräumt. Die Mannschaft des Bauhofes der Stadt Pfarrkirchen, der Stadtwerke Pfarrkirchen und der Stadtverwaltung Pfarrkirchen bereiteten alles für die Ankunft der ca. 1000 Radler vor.
So wurde ein Zelt und diverse Pavillions auf dem Vorplatz aufgebaut. In den Fahrzeughallen und im Zelt wurden Biertische aufgestellt, sowie die Schankanlagen und die Essensausgaben vorbereitet.
Nachdem der komplette Tross ca. eine halbe Stunde früher Pfarrkirchen erreichte mussten schnellstens die Posten entlang der Strecke zum Feuerwehrhaus besetzt werden. Gemeinsam sicherten Einsatzkräfte der Feuerwehren Reichenberg, Altersham und Pfarrkirchen sowie der Polizei, die Ankunft der Radler ab, hierzu mussten zahlreiche Straßen für den Verkehr gesperrt werden.
Die Abfahrt in Richtung Burghausen verzögerte sich dann etwas. Auch hier waren wieder ca. 30 Feuerwehrkräfte nötig, um die betroffenen Straßen zu sperren.
Nachdem die BR Radltour ihr Mittagsquartier wieder verlassen hatte wurde alles im und um das Feuerwehrhaus wieder abgebaut. So dass um 16:30 Uhr die Einsatzfahrzeuge wieder in den Fahrzeughallen standen.
Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an die Mitarbeiter des Bauhofes, der Stadtwerke Pfarrkirchen, der Stadtverwaltung Pfarrkirchen, der Polizei, den Verantwortlichen der BR Radltour sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Reichenberg, Altersham und Pfarrkirchen.
Es war beeindruckend, wie innerhalb kürzester Zeit eine Mittagspause für die Teilnehmer der BR Radltour im Trockenen ermöglicht werden konnte.

Zu den Eindrücken des Tages